zahnarzt hund münchen

Gesunde Zähne für Hund, Katze und Nagetier

Ohne regelmäßige Kontrolle und der Zähne ist fast immer eine Zahnbehandlung nötig – das weiß jedes Kind. Was oft vergessen wird: Auch Ihr Haustier kann Karies bekommen. Da Zahnprobleme bei Hund, Katze oder Nager zum Teil schwer zu erkennen sind, ist beim Besitzer besondere Vorsicht gefragt. Die jährliche Zahnkontrolle und gegebenenfalls eine Zahnsteinentfernung gehört auch für Haustiere zur notwendigen Routine.

Zahnpflege für Haustiere: Der Gang zum Zahnarzt ist auch für Ihren Hund unerlässlich

Mehr als 80 Prozent aller Hunde und Katzen leiden ab einem Alter von drei Jahren an Schmerzen im Maul und Zahnbereich – ein gut lösbares Problem! Auslöser sind meist Bakterien, die sich durch Futterreste zwischen den Zähnen vermehren und sich im ganzen Körper verteilen können. Mögliche Folgen sind daher nicht nur Zahnschmerzen, sondern auch weitreichendere Erkrankungen bis hin zu Organschäden aufgrund teilweiser sehr hoher Bakterienanzahl.

Das Problem: Tiere teilen ihren Besitzern nicht ohne Weiteres mit, wenn sie Zahnschmerzen haben. Sie müssen auf Warnzeichen wie vermehrten Speichelfluss, Meiden von hartem Trockenfutter, einseitiges Kauen und Gewichtsverlust achten, um zahnärztlichen Handlungsbedarf frühzeitig zu erkennen. Mit guter Zahnpflege, regelmäßigen Checks und Vorsorge beim Zahnarzt für Haustiere können Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze ein solches Leid leicht ersparen.

Zahnsanierung für Hund und Katze mit aktueller Ultraschall‐Technik

Wird bei Ihrem Tier eine Parodontitis, Zahnfleischentzündung oder eine andere Zahnerkrankung festgestellt, ist die Zahnsanierung des Haustiers der nächste Schritt. Mit modernster Ultraschall‐Technik werden die Zähne Ihrer Katze oder Ihres Hundes gereinigt. Dabei wird die Zahnsteinentfernung auch unter dem Zahnfleisch vorgenommen, um alle Entzündungsherde zu beseitigen. Im schlimmsten Fall ist die Entfernung eines geschädigten Zahns notwendig. Denn rechtzeitiges Erkennen und gründliches Behandeln ist der Schlüssel, um Folgeerkrankungen wie weitere Entzündungen und Organschäden zu vermeiden. Danach ist die tägliche Zahnpflege zu Hause ein notwendiger Schritt, damit die haarigen Patienten in Zukunft zahnschmerzfrei bleiben.

Zähne kürzen bei Nagetieren

Bei Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster & Co. ist die Notwendigkeit der Zahnbehandlung präsenter, denn ihre Zähne wachsen ein Leben lang. Die Zähne der Nagetiere müssen genauso wie Krallen regelmäßig gekürzt werden. Auch ist das richtige Futter unerlässlich: Durch natürliches Heu und rohfaserreiches Grünfutter werden die Zähne, anders als durch Futterpellets und Leckerlis, artgerecht abgerieben. Fällt jedoch auf, dass ungewöhnlich viel Speichel fließt und das Tier immer weniger frisst, ist eine Zahnbehandlung durch den Tier‐Zahnarzt dringend nötig. Zähne und Maulhöhle werden mit modernsten Spezialinstrumenten genauestens untersucht. Gegebenenfalls folgt eine Zahnsanierung. Die Zahnbehandlung Ihres Tiers verläuft mit Haustierärztin Alexandra Häckel stressfrei, denn Ihr Tier wird unter Narkose behandelt. So hat Ihr Vierbeiner wieder gesunde Zähne und einen zufriedenen Besitzer.

Jetzt kontaktieren!

Neueste Beiträge

Kategorien

Kontaktinformation


Tierarzt Physio Naturheilpraxis

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Tierarzt
Mo. – Mi. & Fr. 9:30 – 13:00 Uhr
Notdienst Di. & Do. 18:00 – 21:00 Uhr
Physio
Mi. – Fr. nach telefonischer Absprache
Naturheilpraxis
Do. nach telefonischer Absprache

Hausbesuche und Termine Außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich

Seiten